Baurevision - GIB Gesellschaft der Immobilien- und Bauexperten mbH

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Baurevision


Die Baurevision ist die Controllingmaßnahme nach Abschluss einer Baumaßnahme. Sie stellt abschließend den Verkehrswert fest, prüft die Investitionskosten und die Wirtschaftlichkeit der Maßnahme. Wenn Zweifel aufkommen, ob eine durchgeführte Baumaßnahme werthaltig ist oder ob sie den anerkannten Regeln der Technik entspricht, wird es erforderlich, dass eine anschließende Baurevision einsetzt, die im Rahmen des abschließenden Controllings feststellt, ob die Investition ihr Ziel erfüllt hat.

Im Rahmen der Baurevision erfolgt eine Baukontrolle im Bereich des inneren Ausbaus, der Fußbodenoberflächen, der Wandoberflächen, Fenster, Türen und Installationen. Dabei wird festgestellt, ob der ausgeführte technische Standard mit dem vereinbarten Standard übereinstimmt und ob die anerkannten Regeln der Technik eingehalten wurden.

Es erfolgt darüber hinaus anhand der technischen Unterlagen eine Prüfung, ob die Gründung, die Bauwerksabdichtung, die Ausführung der Decken- und Dachkonstruktionen den anerkannten Regeln der Technik entsprechen.
Es erfolgt eine Bewertung des Bauvorhabens um festzustellen, ob die Investition insgesamt werthaltig ist. Aufgrund der vorgefundenen technischen Ausstattungsmerkmale kann die Angemessenheit des Baupreises nachträglich geprüft werden. Bei einer gezielten Begehung ist es auch möglich festzustellen, ob bei dem Bauvorhaben Anzeichen für Baumängel vorhanden sind.
Eine Baurevision soll nicht nur bei konkreten Verdachtsmomenten von nicht erfolgreichen Baumaßnahmen und Investitionen stattfinden, sondern auch während einer laufenden Baumaßnahme durchgeführt werden, um in Anbetracht der externen Prüfung das Qualitätsniveau zu steigern. Die Baurevision dient somit auch einem Optimierungsprozess.
Eine Baurevision sollte immer bei der Abnahme und Übernahme eines Bauvorhabens stattfinden. Baurevision kann aber auch der abschließende Prüfungsbericht über den Erfolg einer Baumaßnahme bzw. Investition bedeuten, der dann den Leitungsgremien vorgelegt werden kann.

Sie dient somit letztlich der Qualitätssteigerung, dem Controlling und dem Berichtswesen.

 
Copyright by Dr. C. M. Kinzer
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü